Menu

PDiff 2.1 erschienen

Ab sofort ist die neue PDiff-Version 2.1 erhältlich. Das neue Release des textbasierten PDF-Vergleichs enthält unter anderem folgende Neuerungen:

  • NEU: Menüpunkt Hilfe > Handbuch (HTML) / Handbuch (PDF). Deutsche Fassung, englische Fassung folgt in Kürze.
  • NEU: Menüpunkt Einstellungen > Vergleich mit konfigurierbarer Liste PDF Textattribute für die Einstellung Textattribute müssen übereinstimmen. Dialog übersichtlicher gegliedert.
  • NEU (Windows-Version): Ab sofort alle Releases mit Code Signing, eine eventuelle SmartScreen-Warnung sollte unter Herausgeber "CSci Computer Science GmbH" anzeigen
  • NEU: Menüpunkt Datei > Stapelverarbeitung erweitert um die Ausgabeformate Annotierte PDF A+B und XML
  • NEU: Anzeige von Seitenumbrüchen in der tabellarischen Textsynopse verbessert, dadurch auch kürzere Reports bei Verwendung des Menüpunkts Datei > Annotierte PDF A+B speichern
  • NEU: Layout für längere Zahlen in den Kartennadeln verbessert
  • NEU: Verbesserungen zur Berechnung und Anzeige von Einfügemarken:
    • Positionierung verbessert (bei Vorgänger/Nachfolger) und geänderte Darstellung bei gesetztem OK-Haken
    • Anzeige für Einfügungen über mehrere Seiten (mehrere übereinanderliegende Kartennadeln)
    • Darstellung im Report Annotierte PDF A+B entspricht der Bildschirmanzeige
  • NEU (Windows-Version): Einfügen von E-Mail-Anhängen aus Outlook direkt per Drag-And-Drop ermöglicht
  • verschiedene kleinere Bugfixes

PDiff zeigt Ihnen schnell und sicher sämtliche Textunterschiede zwischen zwei PDF-Dokumenten - als Gegenüberstellung der beiden PDFs und mit Markierungen der Abweichungen. So können Sie absichtliche Überarbeitungen schnell prüfen und finden unbeabsichtigte Änderungen auf den ersten Blick.

Zu den Einsatzgebieten zählen: wichtige Firmendokumente, Arzneimittelverpackungen und medizinische Beipackzettel, kritische technische Unterlagen, Handbücher, Vertragstexte und juristische Texte, Finanzberichte, Manuskripte, Buchtexte sowie Preislisten und Kataloge.

PDiff ist als 64-Bit-Version erhältlich für Windows und Mac OS X. Beide Versionen basieren auf der führenden PDF-Technologie der Adobe® PDF Library. Probieren Sie PDiff 2.1 jetzt aus: kostenlose Testversion unter http://www.csci.de/pdiff/trial.

PDiff 2.0 erschienen

Ab sofort ist die neue PDiff-Version 2.0 erhältlich. Das neue Major Release des textbasierten PDF-Vergleichs enthält unter anderem folgende Neuerungen:

  • NEU: Zusätzliches Reportformat (side-by-side) unter dem Menüpunkt Datei > Annotierte PDF A+B speichern. Der Report enthält das Vergleichsergebnis als seitenweise Gegenüberstellung von PDF A und PDF B mit Hervorhebungen der Unterschiede.

  • NEU: eine Miniaturansicht (in der Mitte zwischen PDF A und PDF B), die Ihnen eine Übersicht über alle Unterschiede im ganzen Dokument anzeigt

  • NEU: Erweiterte Funktionen zum Begutachten und Ausblenden von abgenommenen bzw. nicht relevanten Unterschieden: mit OK abgehakte Zeilen wechseln in der tabellarischen Textsynopse von rot auf weiß, werden in der PDF-Ansicht nicht mehr rot hervorgehoben, in der Miniaturansicht und in den annotierten PDFs schwächer oder auf Wunsch auch gar nicht dargestellt [QA][Pro]
  • NEU: Funktionen zur Selektion und Navigation in Abschnitten
  • NEU: Vergleichsengine mit erweiterten Funktionen und Einstellungen
    • Erkennung von durchgestrichenem Text als Textattribut (erfordert Textextraktions-Einstellung underline recognition)
    • Angleichen von Text in Großbuchstaben (unter Einstellungen > Vergleich)
    • Schrägstriche ("/") bei Zeilenumbrüchen werden wie Trennstriche behandelt
    • neuer Toolbar-Button Ersetzungen automatisch vorschlagen
    • Einstellungen > Bericht > Kommentare in annotierten PDFs sperren (Default: ein)
    • Einstellungen > App > PDF-Farbraum: Die PDF-Anzeige kann auf Graustufen umgestellt werden (Default: RGB). Wenn Ihre PDF-Dateien bereits farbige Markierungen enthalten, können Sie so Verwechslungen mit den farbigen Markierungen von PDiff vermeiden.
    • optionaler Vergleich von Textpositionen, neuer Abweichungstyp "POS" (siehe Einstellungen > Vergleich > Textpositionen müssen übereinstimmen & Toleranz für Textpositionen) [QA][Pro]
    • Verbesserungen für RTL-Text (z.B. Arabisch) bei der Bildschirmdarstellung und neue Option Einstellungen > Textextraktions-Einstellungen > right-to-left text
    • Funktion zur automatischen Berechnung von Ausschlussbereichen für Kopf- und Fusszeilen (im Kontextmenü Rechteck-Ausschlüsse auf PDF A/B)
    • Performanzverbesserungen durch optimierte interne Datenstrukturen
  • NEU: Menüpunkt Extras > Suche nach neuer Version
  • NEU: Erweiterungen für Batch-Betrieb und Workflow-Integration: XML-Export und CSV-Export, neue Kommandozeilenparameter für verschiedene Reportformate [Pro]
  • NEU: verbesserte Bildschirmdarstellung auf hochauflösenden Displays (z.B. 4K-Monitore oder Retina-Displays)
  • verschiedene kleinere Bugfixes

PDiff zeigt Ihnen schnell und sicher sämtliche Textunterschiede zwischen zwei PDF-Dokumenten - als Gegenüberstellung der beiden PDFs und mit Markierungen der Abweichungen. So können Sie absichtliche Überarbeitungen schnell prüfen und finden unbeabsichtigte Änderungen auf den ersten Blick.

Zu den Einsatzgebieten zählen: wichtige Firmendokumente, Arzneimittelverpackungen und medizinische Beipackzettel, kritische technische Unterlagen, Handbücher, Vertragstexte und juristische Texte, Finanzberichte, Manuskripte, Buchtexte sowie Preislisten und Kataloge.

PDiff ist als 64-Bit-Version erhältlich für Windows und Mac OS X. Beide Versionen basieren auf der führenden PDF-Technologie der Adobe® PDF Library. Probieren Sie PDiff 2.0 jetzt aus: kostenlose Testversion unter http://www.csci.de/pdiff/trial.

Feature Preview zu PDiff 2.0 erschienen

Ab sofort ist die neue PDiff-Version 1.7.9420 erhältlich. Das neue Release des textbasierten PDF-Vergleichs enthält unter anderem folgende Neuerungen als Preview auf PDiff 2.0:

  • Neuer Toolbar-Button "Ersetzungen automatisch vorschlagen"
  • Performanzverbesserungen durch optimierte interne Datenstrukturen
  • Kommentare und OK-Haken bleiben auch nach Neuberechnung des extrahierten Textes erhalten, z.B. nach Ersetzungen oder neudefinierten Ausschlussbereichen
  • Funktion zur automatischen Berechnung von Ausschlussbereichen für Kopf- und Fusszeilen (im Kontextmenü Rechteck-Ausschlüsse auf PDF A/B)

PDiff zeigt Ihnen schnell und sicher sämtliche Textunterschiede zwischen zwei PDF-Dokumenten - als Gegenüberstellung der beiden PDFs und mit Markierungen der Abweichungen. So können Sie absichtliche Überarbeitungen schnell prüfen und finden unbeabsichtigte Änderungen auf den ersten Blick.

Zu den Einsatzgebieten zählen: Arzneimittelverpackungen und medizinische Beipackzettel, Geschäftsberichte, Vertragstexte und juristische Texte, technische Unterlagen und Datenblätter, Handbücher, Manuskripte, Buchtexte sowie Preislisten und Kataloge.

PDiff ist als 64-Bit-Version erhältlich für Windows und Mac OS X. Beide Versionen basieren auf der führenden PDF-Technologie der Adobe® PDF Library. Probieren Sie PDiff 1.7 jetzt aus: kostenlose Testversion unter http://www.csci.de/pdiff/trial.

PDiff 1.7 erschienen

Ab sofort ist die neue PDiff-Version 1.7 erhältlich. Das neue Release des textbasierten PDF-Vergleichs enthält unter anderem folgende Neuerungen:

  • Vergleich von Schriftstilen: Konfigurierbare Anzeige von Unterschieden bzgl. Fontnamen, Fontgrößen und Fontattributen wie Fettschrift und Kursivschrift (Menüpunkt Einstellungen > Vergleich)
  • Tool für tabellarische Textbereiche: Markierung von tabellarischen Textbereichen (Button in der Toolbar)
  • Ausgabe eines Redline-Reports: Ausgabeformat des Protokolls kann zwischen tabellarischer Textsynopse und Änderungsmarkierung umgeschaltet werden (Menüpunkt Einstellungen > Bericht)
  • Text aus mehreren Dokumenten zusammenführen: Falls der zu vergleichende Text über mehrere Einzeldateien verteilt ist, kann er zu einem Gesamtdokument zusammengeführt werden (Menüpunkt Datei > Dokument A/B anfügen)
  • Text aus der Zwischenablage: Für den Vergleich von kurzen Textfragmenten, beispielsweise aus E-Mails, kann statt eines Dokuments direkt der Text aus der Zwischenablage eingefügt werden (Rechtsklick auf PDF-Ansicht > Zwischenablage einfügen)
  • Anzeige von Textfluss und Steuerzeichen: In der PDF-Ansicht können der Textfluss und die Steuerzeichen, wie Leerzeichen und Zeilenenden, optional angezeigt werden (Menüpunkt Ansicht > Textfluss anzeigen bzw. Steuerzeichen anzeigen)
  • Statistik: In der Statuszeile des Fensters wird eine Statistik zu Anzahl der Löschungen, Einfügungen und Ersetzungen angezeigt.

PDiff zeigt Ihnen schnell und sicher sämtliche Textunterschiede zwischen zwei PDF-Dokumenten - als Gegenüberstellung der beiden PDFs und mit Markierungen der Abweichungen. So können Sie absichtliche Überarbeitungen schnell prüfen und finden unbeabsichtigte Änderungen auf den ersten Blick.

Zu den Einsatzgebieten zählen: wichtige Firmendokumente, Arzneimittelverpackungen und medizinische Beipackzettel, kritische technische Unterlagen, Handbücher, Vertragstexte und juristische Texte, Finanzberichte, Manuskripte, Buchtexte sowie Preislisten und Kataloge.

PDiff ist als 64-Bit-Version erhältlich für Windows und Mac OS X. Probieren Sie PDiff 1.7 jetzt aus: kostenlose Testversion unter http://www.csci.de/pdiff/trial.

PDiff 1.6 erschienen

Ab sofort ist die neue PDiff-Version 1.6 erhältlich. Das neue Release des textbasierten PDF-Vergleichs enthält unter anderem folgende Neuerungen:

  • Erzeugen annotierter PDFs: Original-PDF plus farbige Markierungen für Einfügungen, Löschungen und Verschiebungen
  • Ausschlussbereiche: Kopf-/Fusszeilen, Seitennummern und Registertabs lassen sich vom Vergleich ausnehmen
  • Word-Import: einfacher Word/PDF- oder Word/Word-Vergleich, selbst wenn „Änderungen verfolgen“ nicht aktiv war (erfordert Microsoft® Word)
  • Intelligente Behandlung von Worttrennungen unter Berücksichtigung beider Dokumente
  • Ersetzen von Wörtern/Zeichen, um beabsichtigte Änderungen (wie Versionsnummern) auszublenden
  • Assistent für Ersetzungsvorschläge bei abweichenden, aber korrespondierenden Zeichen (z.B. Minuszeichen in einem, Spiegelstriche im anderen Dokument)
  • einstellbarer Synchronisationsmodus: „auf ein Wort zeigen“ oder Mausklick
  • Abweichungen können nun auch blinken: selbst in komplexen Layouts reicht ein Blick
  • Performanzsteigerung für angenehmes Arbeiten auch in sehr langen Dokumenten
  • Schnittstelle zur PDFlib® TET: noch leistungsfähigere Textextraktion (http://www.pdflib.com/de/produkte/tet/besondere-vorteile/), auch für osteuropäische Sprachen und sogar Texte, die ältere Fonts ohne Unicode-Information verwenden

PDiff zeigt Ihnen schnell und sicher sämtliche Textunterschiede zwischen zwei PDF-Dokumenten - als Gegenüberstellung der beiden PDFs und mit Markierungen der Abweichungen. So können Sie absichtliche Überarbeitungen schnell prüfen und finden unbeabsichtigte Änderungen auf den ersten Blick.

Zu den Einsatzgebieten zählen: wichtige Firmendokumente und Reports, kritische technische Unterlagen, Handbücher, Vertragstexte und juristische Texte, Finanzberichte, Manuskripte, Buchtexte sowie Preislisten und Kataloge.

PDiff ist als 64-Bit-Version erhältlich für Mac OS X und Windows. Probieren Sie PDiff 1.6 jetzt aus: kostenlose Testversion unter http://www.csci.de/pdiff-main/trial.

eCollege bietet Videokurs zu PDiff an

Das Schweizer E-Learning-Portal für die grafische Branche eCollege berichtet in seiner aktuellen Ausgabe 2013-01 über PDiff. Der Videokurs "PDF vergleichen in der Praxis mit PDiff" demonstriert die Bedienung des textbasierten PDF-Vergleichs PDiff anhand von Anwendungsbeispielen.

PDiff Professional: neue Funktionen für Packmittel

Mit neuen Funktionen richtet sich PDiff Professional nun auch an Packmittelhersteller, die Textdokumente und grafisch aufbereitete Packmittel vor dem Druck vergleichen müssen.

Bei der Herstellung von Faltschachteln oder dem komplexen Layout von Klebeetiketten ändert sich gegenüber dem ursprünglichen Textdokument in aller Regel der Textfluss komplett. Kommt der im Textdokument geforderte Inhalt noch vollständig und korrekt vor? Wenn ja, an welcher Stelle? Gibt es zusätzlichen Text im Layout? Was wurde verändert? - Diese Fragen beantwortet  PDiff Professional.
 
PDiff Professional erlaubt mit den neuen Funktionen für Packmittelhersteller, ein vorgegebenes Dokument auch dann mit der zu druckenden PDF zu vergleichen, wenn der Textfluss in der zu druckenden PDF völlig anders aufgebaut ist.
 
Je nach Ihrem Wunsch kann  PDiff Professional unter Beachtung der exakten Textreihenfolge prüfen (für Vertragstexte oder Packungsbeilagen), oder auch in komplett umgeordneten Dokumenten die maximale Textübereinstimmung sichtbar machen... damit Änderungen, fehlende und eingefügte Textstellen um so auffälliger werden.
 
PDiff Professional ist als 64-Bit-Version erhältlich für Mac OS X und Windows. Beide Versionen basieren auf der bewährten Adobe® PDF LibraryTM. Firmenkunden können unter http://www.csci.de/pdiffpro/trial eine kostenlose Probeversion anfordern. 

PDiff Professional erschienen

Die neue Software PDiff Professional richtet sich an Firmenanwender, die Dokumentrevisionen schnell und zuverlässig mit dem Originaltext vergleichen möchten.

Der textbasierte PDF-Vergleich mit PDiff Professional funktioniert selbst dann, wenn das Layout stark modifiziert wurde: Änderungen von Schriftarten, Textumbruch, Silbentrennung, Spaltensatz und veränderte Seitenumbrüche sind kein Problem für PDiff Professional. So können sogar Fließtexte mit druckfertigen Layouts verglichen werden.
 
Zu den Einsatzgebieten von PDiff Professional zählen unter anderem wichtige Firmendokumente, technische Handbücher, juristische Texte und Verträge, Finanzberichte, Manuskripte und wissenschaftliche Arbeiten, bei denen der Umfang einer textuellen Überarbeitung präzise bestimmt werden soll.
 
Der computergestützte PDF-Vergleich hat entscheidende Vorteile gegenüber einem manuellem Dokumentenvergleich: PDiff Professional arbeitet fehlerfrei, schnell, objektiv, konstant und effizient.
 
Zu den wichtigsten Funktionen von PDiff Professional zählen unter anderem:
  • Effizienter und zuverlässiger PDF-Textvergleich. Anzeige aller Textabweichungen (Änderungen, Hinzufügungen, Löschungen) zwischen PDF-Dateien auch bei  unterschiedlichem Layout.
  • Synoptische Textanzeige: gleiche Textpassagen auf einer Höhe, Änderungen werden hervorgehoben.
  • Synchronisierte Anzeige der PDFs: korrespondierende Stellen in beiden Dokumenten finden durch Zeigen mit der Maus.
  • Automatisierung zur Prüfung großer Dokumentbestände.
  • Vergleichsberichte als PDF oder XML: Änderungen und/oder Gemeinsamkeiten werden mit Position, Text und Seitenansicht nachvollziehbar und unmissverständlich dokumentiert.
PDiff Professional ist als 64-Bit-Version erhältlich für Mac OS X und Windows. Beide Versionen basieren auf der bewährten Adobe® PDF LibraryTM. Firmenkunden können unter http://www.csci.de/pdiffpro/trial eine kostenlose Probeversion anfordern.